Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Genauer hinsehen

Beim Verlassen der U-Bahn streift mein Blick einen Mann, der sich gerade über einen Abfallbehälter beugt, um nach Pfandflaschen zu suchen.
Foto: kalafoto - Fotolia.com

Nichts Ungewöhnliches in einer Großstadt; ein Anblick, an den man sich schon gewöhnt hat, obwohl es einem eigentlich einen Stich ins Herz geben müsste, dass in einem so reichen Land wie dem unseren Menschen nicht von ihrem Einkommen leben können.

Ich weiß nicht, warum ich diesmal eine Sekunde länger hinsehen – irgendetwas erregt meine Aufmerksamkeit.

Als der Mann sich zum Gehen wendet, erkenne ich einen Glaubensbruder – ein Schreck durchzieht mich und schnell laufe ich weiter, um ihn nicht in eine mögliche Verlegenheit zu bringen.

Lange noch beschäftigt mich diese Begegnung und die Frage, was ich tun muss und tun kann. Eine Konsequenz habe ich schon gezogen: Ich will künftig öfter genauer hinsehen.


Andreas Vöhringer, Redaktion


aus: Unsere Familie Nr. 12 vom 20. Juni 2017