Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Ich bin stärker als du!

Erfahrungen von Aggressivität und Gewalt gehören auch zum Alltag von Kindern. Wie gehen Eltern und Lehrer damit um, wenn Kinder Gewalt hautnah erfahren? Wie kann man aggressiven Kindern helfen, Selbstkontrolle zu entwickeln?
Foto: © STUDIO GRAND OUEST - Fotolia.com

Alternatives Handeln: Aggressive Kinder verstehen oft die Signale nicht, die andere ihnen senden. Die Verhaltensmuster anderer erkennen und deuten zu lernen, ist die Voraussetzung für Verständnis und Empathie. Zusätzlich müssen Alternativen zum streitsüchtigen und gewalttätigen Verhalten trainiert werden.

In leichten Rollenspielen lernen bereits kleine Kinder ein der Situation angemessenes Verhalten. Wenn Erwachsene den Streit schlichten, entsteht bei den Kindern kein Lerneffekt.

Selbstwertgefühl stärken: Das Selbstbewusstsein aggressiver Kinder ist meist wenig ausgeprägt. Sie versuchen, sich durch auffälliges Verhalten gegenüber anderen zu behaupten, und meinen, so ihre Interessen durchsetzen zu können.

Aggressive Kinder brauchen die Stärkung und das Lob ihrer Eltern und ihres Umfelds. Sie müssen erfahren, dass sie wertvoll sind und dass positives Verhalten belohnt wird.


aus: "Hilfe für aggressive Kinder: 5 Tipps" in: Unsere Familie Nr. 17 vom 5. September 2017